Die Türen zur Welt bitte nicht verschließen!

Mit Blick auf den Datenschutz existieren derzeit zwei Gruppen innerhalb der evangelischen Kirche: Die einen möchten Menschen schützen. Die anderen möchten Menschen erreichen. Während die Menschenerreicher manches Mal ein Auge zukneifen, wenn es um den Datenschutz geht (okay, es gibt Ausnahmen: digital Aktive, die sich sehr um Datenschutz bemühen), setzen die Menschenschützer alles daran, personenbezogene Daten hermetisch gegen Schädlinge und Datenauswerter abzuriegeln. So auch der Beauftragte für den Datenschutz der EKD, Michael Jacob und sein Stellvertreter Sascha Tönnies. Sie werden nicht müde, etablierte Onlineplattformen wie Google und Facebook zu kritisieren weiterlesen…

(K)ein Rechner für alle

Dass sich mehrere Familienmitglieder einen Rechner teilen, kommt auch bei Kirche vor. Ist in Sachen Datenschutz aber durchaus schwierig. Und es gibt noch andere Probleme bei kirchlicher Kommunikation und Sicherheit. Themen für das Barcamp Kirche Online. – Ein Beitrag von Jochim Selzer, Datenschutzbeauftragter zweier Kirchenkreise in der Ev. Kirche im Rheinland Braucht kirchliche Kommunikation mehr Sicherheit? „Geht es um den Umgang mit Computern, herrscht bei Kirchens stellenweise ein erstaunlich optimistischer Umgang. Da teilt sich die komplette Pastorenfamilie den Dienst-Laptop und nutzt auch selbstverständlich gemeinsam die ,dienstliche‘ Web.de-Mailadresse. Man vertraut einander, weiterlesen…